• Marc Häfliger

12 Tipps für deine "landing page"

Aktualisiert: 29. Dez 2019

Eine landing page ist eine Seite welche üblicherweise dazu genutzt wird ein einziges Ziel zu verfolgen.


Das kann sein:

  • Anrufe generieren

  • Termine bekommen

  • bestimmtes Produkt verkaufen

  • bestimmtes gratis Angebot anbieten

  • einen konkreten Inhalt bzw eine Information präsentieren

  • und vieles mehr

In der Regel wird eine landing page speziell für Werbekampagnen über Facebook, Google, Instagram, etc erstellt. Eine langing page ist aber auch ohne Kampagne sinnvoll um etwas ganz bestimmtes zu präsentieren, wie in meinem Falle.


Hier die Tipps die ich für meine landing page "coachmarc.ch" genutzt habe:


Tipp 1 - Ein Aktionsziel definieren

Was bezwecke ich mit meiner landing page? Dies ist die Frage, die du dir stellen solltest. Willst du Anrufe generieren? Ein Produkt downloaden lassen oder verkaufen?

Wenn ich Daten vom Besucher brauche ist ein Formular geeignet. Wobei hier beachtet werden sollte: Je weniger Auszufüllen, umso lieber wird ausgefüllt. Frage also nur die aller aller nötigsten Informationen ab, die für diesen Schritt gebraucht werden. Wenn später mehr Daten benötigt werden kann man ja auf andere Weise nachgreifen.

Call To Action (CTA) - Ein Button der zur Aktion aufruft sollte absolut top sichtbar platziert und gestaltet sein. Irgendwo hab ich mal folgendes aufgeschnappt: "Lass den Affen die Banane finden." So ein Button ist super geeignet wenn ich Termine, Anrufe, Mails, Download einer Datei oder den Kauf von etwas als Aktion erwarte.

Bei coachmarc.ch geht es für mich darum, dass Interessenten schnell und zeitunabhängig einen Telefon- oder Live-Termin definieren können. Auch bestehende Kunden können über diesen "Coaching Termin"-Button Folgetermine buchen. Für so etwas ist eine landing page super geeignet.


Tipp 2 - Wer ist meine Zielgruppe?

Diese Frage ist umso wichtiger wenn man eine Kampagne über Soziale Netzwerke oder Google Ads starten will. Wenn man die Zielgruppe eingrenzen kann, dann kann man auch den ganzen Inhalt der landing page auf genau diese Menschen zuschneiden. Dies führt zu einer höheren "conversion rate", also wie viele Besucher effektiv eine Aktion ausführen. Diese sollte natürlich möglichst hoch sein.


Tipp 3 - KIS

"Keep It Simple" - Die landing page sollte sehr einfach strukturiert sein, der Inhalt sollte kurz und knackig geschrieben sein. So viel Informationen wie nötig, aber möglichst keine Fragen offen lassen. Der Besucher sollte schnell wissen um was es geht und ob er damit etwas anfangen kann. So kann er auch schnell Entscheiden und nicht seine kostbare Lebenszeit mit viel Drumherum verplämpern. Die meisten Besucher werden dann nämlich abspringen. Das heisst weniger Conversion. Also in Bezug auf Inhalt: Weniger ist mehr!


Tipp 4 - Wabrimida??? Was bringt mir das? Diese Frage sollte mit dem Inhalt zuerst geklärt werden. Der Besucher schaut sich die Seite aus einem einzigen Grund an. Was bringt mir das? Der Besucher will sein Problem lösen, seine Frage klären. Es ist gar nicht so einfach das auf den Punkt zu bringen, aber es lohnt sich darüber nachzudenken.


Tipp 5 - Abwechslung

Manche lesen lieber einen Fliesstext und andere wollen sofort die Information. Manche haben ein besseres Textverständnis und andere können über Grafiken oder Bilder mehr begreifen. Wobei es gemäss Studien so ist, dass von Bildern 80% erinnert wird und von texten nur 20%. Das ist eine vierfache Steigerung der nachhaltigen Vermittlung von Inhalt. Das heisst:

Text, Aufzählungen und Grafiken zueinander abwägen und sinnvoll einsetzen.


Tipp 5 - Vertrauen schaffen

Wer steht hinter dieser landing page? Was macht diese Firma oder dieser Mensch kompetent für diese Art von Inhalt?

Dieser Teil interessiert nicht jeden, aber kann, wenn er fehlt, auch ein "Aktionskiller" für die gewünschte Handlung sein, die ich mir vom Besucher erhoffe. Diese Informationen sind dann in der Seitenstruktur eher etwas weiter unten anzusiedeln.


Tipp 6 - USP

"unique selling point" - Alleinstellungsmerkmal

Die deutsche Variante gefällt mir besser, weil kein "selling" darin ist, aber dazu mehr in Tipp 7. Was ist besonders an diesem Produkt, an dieser Dienstleistung? Warum kann gerade das mein Problem lösen? Versuche diese Fragen kurz und knackig zu klären.


Tipp 7 - Aus Sicht des Besuchers denken

Du bietest einen Nutzen für den Besucher. Es will Niemand etwas verkauft bekommen. Es geht darum ein Problem zu Lösen. Überlege für dich, was fehlt dem Besucher wenn er deine Information, dein Produkt nicht bekommt? Um was ist der Besucher reicher wenn er die gewünschte Aktion ausführt?


Tipp 8 - Keine Menüs

Ein Menü in der Kopfzeile lenkt ab. Die Seite dient nur einem einzigen Zweck. Die gewünschte Aktion zu machen. Termin, Anruf, Kauf, Download oder sonst was.


Tipp 9 - Bilder

Bilder müssen sorgfältig gewählt sein. Ein Bild das den Besucher direkt ansieht, niedlich oder atemberaubend ist zieht den Blick zu sehr auf sich. Auch verknüpft jeder Besucher eigene Erinnerungen mit dem Bild das er gerade sieht. Das Bild sollte so gewählt werden, dass es schlicht vertrauenswürdig erscheint, auf etwas hinweist oder den Nutzen verdeutlicht. Zum Beispiel ein zufriedener Kunde der unauffällig den Aktions-Button ansieht. Dann wandert der Blick des Besuchers innert Nanosekunden zum gewünschten Element. Oder ein Kunde der 20 Kilo abgenommen hat und super zufrieden ist. Unser Hirn ist darauf konditioniert ein Bild, besonders Menschen, innert kürzester Zeit zu analysieren und einzuordnen. Das kann die Entscheidung des Besuchers unbewusst enorm beeinflussen.


Tipp 10 - Alternative Kontaktmöglichkeit

Der Besucher ist vielleicht mit der modernen Technik nicht so vertraut und findet sich auf der Seite nicht gut zurecht. Dann ist er froh wenn gut sichtbar eine Telefonnummer oder eine Mailadresse ist. Ein optimaler Platz für solche Kontakt-Möglichkeiten ist direkt oben rechts und zusätzlich ganz unten. Wenn der Besucher ganz durchgescrollt hat und immer noch Fragen hat oder nicht weiss wo er das Bekommt was er auf dieser Seite finden wollte hat er direkt eine Kontaktmöglichkeit. Das schafft übrigens auch Vertrauen.


Tipp 11 - Persönlichkeit sells

Menschen finden Geschichten toll. Erzähl eine Geschichte über Dich oder eines zufriedenen Kunden. Das Angebot wird viel sympatischer, wenn sich der Besucher mit der Geschichte irgendwie Identifizieren kann oder sich wenigstens etwas lebhaft vorstellen kann. Ein Lacher ist etwas schwierig, aber kann gezielt und gekonnt eingesetzt viel bewirken.


Tipp 12 - Testimonials, Bewertungen, Rezensionen

Wenn bereits zufriedene Kunden vorhanden sind sollten deren Rückmeldungen mit Bild und Name erscheinen. Das schafft enorm viel vertrauen und kann ein Ja oder Nein zur gewünschten Handlung extrem beeinflussen. Sterne funktionieren gut, positive Aussagen von Kunden funktionieren besser.


So, das waren die paar Tipps. Viel Erfolg damit.


Namaste

Marc

19 Ansichten

Kontaktadresse
Zenhof
Familie Häfliger
Gibelhof 31
6245 Ebersecken
Schweiz

CHE-315.173.349
info@zenhof.org

IBAN: CH58 0630 0502 7446 5750 9

  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • Facebook